OnLive startet Cloud Gaming

Seit Mitte Juni hat der Streaming Dienstleister OnLive sein Cloud-Gaming-Angebot in den USA gestartet.

Der Spieler schickt nur die Steuerkommandos zu einem Server und empfängt von dort einen Audio- und Video-Stream. Der Rechenaufwand auf der Client-Seite ist also auf die Decodierung des Streams beschränkt. Im ersten Jahr ist der Dienst kostenlos. man kann kostenlos Demos ausprobieren und mit anderen Spielern chatten. Dann ab 2011 wird es wohl ca. 5$ kosten. Dazu kommen dann die Kosten für das Leihen der Spiele. Hier profitieren eindeutig die Spielehersteller, weil keine Umsätze durch illegale Kopien oder Gebrauchtverkäufe verloren gehen.

Derzeit braucht man Windows XP oder Mac OS X und unterstützt werden Auflösungen bis 720p. Eine 5-MBit/s DSL-Leitung sollte Pflicht sein.

Laut GIZMODO, die einen Test gemacht haben, ist das Bild aber recht matschig, was auf eine hohe Kompression zu Lasten der Qualität schließen lässt. Die Reaktionen auf die Bedienung scheint allerdings wie vor der Konsole zu sein. Demnächst soll es auch noch eine SetUp-Box geben um ohne PC direkt am Fernseher zocken zu können.

Es gibt allerdings auch kritische Stimmen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Spiele-Informationen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar